Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

Für alle Lieferungen und Leistungen gelten folgende allgemeine Bedingungen, soweit nicht im einzelnen Fall andere schriftlicheVereinbarungen getroffen werden.

1. Preise und Angebote
Die im Liefervertrag festgesetzten Preise beziehen sich auf die in Umfang und Ausführung ausdrücklich vereinbarten Lieferungen und Leistungen. Leistungen, die im Vertrag oder im maßgebenden Angebot nicht enthalten sind, werden gesondert berechnet. Angebote sind freibleibend, bis der Auftrag schriftlich bestätigt ist.

2. Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind innerhalb 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu zahlen, bei Zahlung innerhalb von 7 Tagen wird ein Skonto von 2 % gewährt. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass sich der Besteller gegenüber der Ridzewski GmbH nicht aus anderen Rechnungen in Verzug befindet. Die Zahlungen haben an unseren Standort zu erfolgen. Die Ablehnung von Scheck oder Wechsel behält sich die Ridzewski GmbH ausdrücklich vor. Die Annahme erfolgt stets nur erfüllungshalber. Diskont- und Wechselspesen gehen zu Lasten des Bestellers und sind sofort fällig.

3. Verzug
Für verspätete Zahlungen wird ein Verzugszins in Höhe von 2 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank berechnet. Bei Teillieferungen sind auch die Zahlungen teilweise entsprechend dem Umfang der Lieferung vorzunehmen. Zahlungen, für deren Fälligkeit die Auslieferung, Montage, Abnahme oder Inbetriebsetzung des bestellten Objektes maßgebend sein soll, werden auf die vorgesehenen Zeitpunkte auch dann fällig, wenn sich die Auslieferung usw. ohne unser Verschulden verzögert.

4. Lieferfrist
Die vereinbarten Lieferfristen gelten unter Vorbehalt unvorhersehbarer Hindernisse. Sie verlängern sich angemessen bei Auftreten höherer Gewalt. In allen übrigen Fällen verspäteter Auslieferung ist der Besteller nur zu einer Entschädigung berechtigt, wenn eine diesbezügliche Vereinbarung ausdrücklich getroffen ist. Eine Überschreitung der vereinbarten Liefertermine gibt dem Besteller in keinem Falle das Recht, den Auftrag zu widerrufen oder Ansprüche auf Schadenersatz zu stellen.

5. Gefahrenübergang

Die Gefahr geht, auch bei frachtfreier Lieferung, auf den Besteller über, wenn die Sendung zum Versand gebracht oder abgeholt worden ist. Die Gefahr geht auch auf den Besteller über, wenn der Versand oder die Zustellung auf Wunsch des Bestellers verzögert wird, und zwar für die Zeit der Verzögerung.

6. Versand

Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Bestellers, auch bei Frankolieferung. Ohne besondere Vereinbarung wird die Transportversicherung durch uns veranlasst. Die entstehenden Kosten werden dem Besteller in Rechnung gestellt.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Waren bleiben Eigentum des Lieferers bis zur Erfüllung sämtlicher ihm gegen den Besteller aus der Geschäftsverbindung zustehenden Ansprüche. Vorher ist Verpfändung oder Sicherungsübereignung untersagt.

8. Garantie (Neugeräte)

Wir garantieren für einwandfreie Funktion und Ausführung der von uns gelieferten Apparate und Messeinrichtungen während der Dauer von zwei Jahren ab Fakturadatum, indem wir uns verpflichten, Teile, die während dieser Frist infolge fehlerhafter Konstruktion, ungeeigneten Materials oder mangelhafter Ausführung schadhaft oder unbrauchbar werden sollten, kostenlos und so rasch wie möglich zu reparieren bzw. zu ersetzen, wobei das beanstandete Material franko unserer ReparatursteIle einzusenden ist. Irgendeine andere Verbindlichkeit für direkten oder indirekten Schaden lehnen wir ausdrücklich ab. Ersetzte Bestandteile werden unser Eigentum. Garantieleistungen, welche in unserem Hause durchgeführt werden, sind dann kostenfrei, wenn das zu reparierende Gerät frei ReparatursteIle eingeschickt wird. Für Garantieleistungen, welche beim Kunden durchgeführt werden, werden die Reise- und Aufenthaltsspesen für unseren Ingenieur oder Techniker nach Aufwand verrechnet. Die effektive Reparaturzeit geht zu unseren Lasten, während der Zeitaufwand für Hin- und Rückreise zu Lasten des Kunden fällt.
Unsere Garantiepflicht erlischt, wenn die gelieferten Apparate und Einrichtungen vom Käufer nicht gemäß unseren Vorschriften montiert, in Betrieb gesetzt und gewartet oder unsachgemäß behandelt werden. Apparate, die längere Zeit gelagert werden oder außer Betrieb stehen, sind in trockenen Räumen unterzubringen. Ebenso erlischt die Garantie, wenn der Besteller selbst oder durch Dritte, ohne unsere schriftliche Zustimmung, an unseren Fabrikaten angebrachte Plomben entfernt oder Ä:nderungen oder Reparaturen vornimmt.
Von der Garantie sind ausgeschlossen:
Natürlicher Materialverschleiß, Beschädigung infolge mangelhafter Bauarbeiten, infolge Einfrierens, übermäßiger Beanspruchung, Korrosion und dergleichen. Für technische Serviceleistungen beim Kunden nach Ablauf der Garantie gelten unsere separaten Bedingungen.

9. Zeichnungen und Drucksachen
Ohne unsere Genehmigung dürfen unsere Zeichnungen, Abbildungen und Drucksachen sowie unsere Angebote weder vervielfältigt, noch Dritten oder Konkurrenzfirmen zugänglich gemacht werden. Ebenso ist es unstatthaft, ohne unser Einverständnis, unsere Zeichnungen zur Selbstanfertigung der betreffenden Gegenstände zu verwenden. Zuwiderhandlungen verpflichten den Fehlbaren zu vollem Schadenersatz. .

10. Nachträgliche Änderungen an der Lieferung
Entsprechen die uns vom Besteller eingesandten technischen Unterlagen nicht den tatsächlichen Verhältnissen, oder wird uns von Umständen, die anderes Material oder andere Ausführung bedingt hätten, keine Kenntnis gegeben, oder entsprechen die Arbeitsbedingungen der Anlage nicht den gemachten Voraussetzungen, so gehen die Kosten für notwendig werdende Abänderungen zu Lasten des Käufers.

11. Gerichtsstand
Erfllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus diesem Vertrag und seiner Durchführung sich ergebenden Streitigkeiten ist Augsburg. Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.